Die ladotec GmbH freut sich auf Ihren Besuch der BrauBeviale 2015 in Nürnberg in Halle 6 Stand 344.

Die ladotec GmbH ist in diesem Jahr auf der BrauBeviale in Nürnberg mit einem eigenen Stand vertreten. Neben Elektrolyse- (ECA) und Chlordioxid-Anlagen werden auch die entsprechende Messtechnik und die AKFAR ausgestellt.
Rund 37.000 Fachleute besuchten 2014 die BrauBeviale, eine der wichtigsten Messen für die Getränkewirtschaft. 1.133 Aussteller – Weltmarktführer und Newcomer – präsentierten alle Zweige der Getränkeproduktion, z.B. Rohstoffliferanten, Lieferanten anspruchsvoller Technologien.

DE_H_6_S_344

Ein besonderes Highlight auf der BrauBeviale 2015 ist die AKFAR, die automatische, kontinuierliche Füller-Außen-Reinigung

Die einzigartigen Sprüh- und Dosiersysteme der ladotec GmbH sind optimal auf den Einsatz in der Getränkeproduktion entwickelt worden. Sowohl in neuen als auch in der Nachrüstung älterer Füller lassen sich diese Systeme in Verbindung mit flüssigen Desinfektions- und Reinigungsmitteln integrieren. Die kontinuierliche Besprühung ermöglicht dem Kunden einen durchgehend hohen hygienischen Standard im Füller und den umgebenden Bereichen, Sicherheit in seinen Prozessen und für seine Produkte. Im Produktionsprozess kann auf bestimmte Reinigungs- und Desinfektionsschritte verzichtet werden, z.B. können Heiß- bzw. Kaltwasserschwallungen im gesamten Füllbereich reduziert werden, da durch die permanente Besprühung ein gewisser manueller Abtrag von Produktresten erfolgt und durch die Beaufschlagung ständig eine desinfizierende Wirkung auf den Oberflächen des Füllers auftritt.
Dadurch ergibt sich die Möglichkeit Produktionsunterbrechungen zu vermeiden und Standzeiten der Füllmaschine zu reduzieren. So kann mehr Ausstoß in gleicher Zeit erreicht werden. Zusätzlich können die Kosten für Reinigungs- und Desinfektionsmittel gesenkt werden. Energie, die zum Aufheizen des Wassers für Heißwasserschwallungen nötig ist, kann eingespart werden. Auch das Wasser, das für Schwallungen nötig ist, kann reduziert werden.

Spread the word. Share this post!

Leave Comment